Ätna und Taormina - Panorama

Sizilien-Rundreise

Mit Osterfest in Enna

Schnellbucherpreis
10 Tage ab € 1.489,-
Reise buchen

Sizilien gehört zweifelsfrei zu den schönsten und vielseitigsten Inseln im Mittelmeerraum. Ganz besonders intensiv spürt man das an Ostern. Das für die tiefgläubigen Sizilianer wichtigste Fest des Jahres verwandelt die Insel in ein buntes und aufregendes Reiseziel. Sie erleben in Enna die „Incappucciati“, eine eindrucksvolle Karfreitag-Abendprozession, bei der seit Jahrhunderten 15 Gilden in historischen Gewändern die Jungfrau Maria und Christus in einem Glassarg unter Trommelwirbel zum Dom geleiten.

© Volker Schwere-fotolia.com© Kessler Medien© Kessler Medien© mradlgruber - fotolia.com© siculodoc-fotolia.com© eddygaleotti-fotolia.com© ily21-fotolia.com© Katalogwerkstatt© smuki-fotolia.com© pixabay.com/salvatoregalle

Unsere Leistungen

  • Rast-Haustürservice
  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • 2 x Übernachtung in 2-Bett-Innenkabinen mit DU/WC auf der Nachtfähre Genua-Palermo und Palermo-Neapel, inkl. Frühstück
  • 2 x Übernachtung mit Halbpension im 4*Hotel „La Torre“ in Palermo
  • 2 x Übernachtung mit Halbpension im 4*Hotel „Frederico II Palace“ in Enna
  • 2 x Übernachtung mit Halbpension im 4*Hotel „Santa Tecla Palace“ Raum Taormina
  • 1 x Übernachtung mit Halbpension im 4* Grand Hotel „Guinigi“ in Lucca
  • 1 x landestypisches Mittagessen inkl. Wein und Ricottaverkostung in einem Agriturismo im Madonie Gebirge
  • 1 x reichhaltiges Osteressen inkl. Weinprobe auf einem privaten Landgut bei Catania
  • Mehrtägige Reiseleitung auf Sizilien
  • Eintritt: Tal der Tempel in Agrigent, archäologische Zone in Syrakus und Ätna-Besuchszentrum
  • Bonuspunkte

Zubuchbare Leistungen

Aufpreis Doppelkabine-Außen pro Person € 40,-
(Hin + zurück)
Aufpreis Einzelkabine Außen € 80,-
(Hin + zurück)

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise zur Nachtfähre nach Genua

Über die Alpen kommend nehmen Sie am Abend von Genua aus die Nachtfähre nach Palermo. Auf Ihrer Fahrt können Sie einen ersten Blick auf das tiefblaue Tyrrhenische Meer und die fruchtbare italienische Küste werfen und haben Zeit, die anderen Reiseteilnehmer kennenzulernen.

2. Tag: Ankunft in Palermo

Nach Ihrer Ankunft am Abend beziehen Sie in Palermo Ihr Hotel für zwei Nächte. Packen Sie in Ruhe aus und kommen Sie langsam im wunderschönen Sizilien an.

3. Tag: Palermo & Monreale

Die pulsierende Hauptstadt Siziliens gilt mit ihrer bröckelnden barocken Pracht, der lebendigen Künstlerszene und den vielen Cafés als ein Schmelztiegel aus Kunst und Kultur. Bekommen Sie einen Eindruck von der besonderen Atmosphäre, wenn wir vom herrschaftlichen Palazzo Reale mit seiner außergewöhnlichen Hofkapelle entlang traditioneller Geschäfte und moderner Bars zum neoklassizistischen Opernhaus, dem Teatro Massimo, schlendern. Schauen Sie sich den imposanten Dom mit den Gräbern der Stauferkönige Heinrich VI. und Friedrich II. an und lernen Sie ein Stück „deutsch-sizilianischer“ Geschichte näher kennen.

Am Nachmittag geht es weiter nach Monreale. Das Wahrzeichen der Stadt, die Kathedrale, weist eine wundervolle Symbiose aus verschiedenen Stilelementen auf. Goldfarbende Mosaike zeugen vom byzantinischen Einfluss, der romanische Kreuzgang gilt als einer der schönsten der Welt und das Bronzetor von Pisano aus dem Jahr 1186 ist ein Meisterwerk mittelalterlicher Handwerkskunst. Jedoch nicht nur der Dom ist einen Besuch wert, sondern auch das Stadtzentrum weiß mit seinen lebhaften Straßen und Plätzen zu gefallen.

4. Tag: Das exotische Cefalù und die Ruhe des Madonie Gebirges

Am Vormittag besichtigen Sie Cefalù, ein malerisches Hafenstädtchen zu Füßen des imposanten Bergs „Rocca di Cefalù“. Bei Ihrem Rundgang erblicken Sie schon von weitem die Kathedrale Santissimo Salvatore. Während die Fassade Stilelemente arabischer, byzantinischer und normannischer Baukunst elegant vereint, beherbergt die Kirche im Inneren aufwändige Goldmosaike und herrliche, in der Sonne bunt funkelnde Glasfenster, die zu den bedeutendsten liturgischen Kunstwerken der Neuzeit zählen. Neben der Kathedrale lädt auch die Altstadt mit ihrem mittelalterlich-mauretanischen Charme, dem arabischen Flair und einem Schuss sizilianischer Lebensfreude zu einem Entdeckungsbummel ein.

Im Anschluss fahren wir durch das Madonie Gebirge mit den alten Bergdörfern Castelbuono und Isnello. Die zentral gelegene Bergkette zeichnet sich durch unberührte Natur, erholsame Ruhe und eine vielfältige Fauna und Flora aus. Entdecken Sie zerklüftete Kalkstein- und Dolomitformationen, tiefschattige Wälder und die heimischen Tier- und Vogelarten. Die herrlich würzig-mediterran duftende Luft und die friedliche Abgeschiedenheit lassen Geist und Seele befreit aufatmen. Zur Mittagszeit finden Sie sich in einem rustikalen Agriturismo ein. Genießen Sie bei einem Glas Wein die vorzügliche Küche Siziliens inklusive Ricottaverkostung, bevor Sie anschließend in Enna Ihr Hotel für die nächsten zwei Nächte beziehen.

5. Tag: Das griechische Tal der Tempel und die Karfreitagsprozession in Enna

Der Tag beginnt mit einer Besichtigung des als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten Tal der Tempel bei Agrigent. Die Anlage, die schon Goethe schwärmen ließ, gilt neben der Akropolis in Athen als bedeutendste griechische Ausgrabungsstätte. Bestaunen Sie jahrtausendealte Monumente, bewundern Sie den Concordiatempel mit seinen 34 Säulen und schauen Sie sich das Wahrzeichen Agrigents, den Tempel der Dioskoren, aus der Nähe an. Nachdem Sie ausreichend Zeit hatten die Ausgrabungsstätte zu besichtigen, fahren wir in das zentral gelegene Enna. Weite Ausblicke über das fruchtbare, hügelige Umland, der beeindruckende, schneebedeckte Ätna im Hintergrund und der tiefblau funkelnde Lago di Pergusa bezeugen eindrucksvoll, warum das Städtchen als „Aussichtsterrasse Siziliens“ gerühmt wird.

Nachdem auch das letzte Panoramafoto geschossen worden ist, besuchen Sie am Abend die große Karfreitagsprozession "Incappucciati" von Enna. Erleben Sie, wie die 15 Gilden der Stadt in historischen Gewändern gekleidet die in einem Glassarg aufgebahrte Jungfrau Maria und den Sohn Gottes feierlich und unter imposanten Trommelwirbel zum Dom geleiten, wo dem Opfer Christus in einer von Kerzenlicht wunderschön beleuchteten Messe gedenkt wird. Lassen Sie sich von dieser besonderen Atmosphäre mitnehmen und bekommen Sie einen Eindruck von der tief verwurzelten Religiosität der Sizilianer.

6. Tag: Von Catania zur Perle des Ionischen Meers, Taormina

Vormittags geht es nach Catania, das wie die anderen Städte im Val di Noto zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Nachdem Lavaströme und Erdbeben die Stadt im 17. Jahrhundert zerstörten, wurde sie in den folgenden Jahrzenten im spätbarocken Baustil unter Verwendung von schwarzem Lavagestein neu errichtet. Das als „Schwarze Tochter des Ätna“ bezeichnete Städtchen weist mit der Via dei Crociferi, der Collegiata und der Kathedrale einige hervorragende Beispiele dieser opulenten Architektur auf und lässt sich wunderbar bei einem Sparziergang entdecken. Jedoch nicht nur die Architektur weiß zu überzeugen, sondern auch der Pescheria di Catania (Fischmarkt) lädt mit seinen lautstarken Verhandlungen zu einer Entdeckungsreise ein.

Anschließend fahren Sie entlang der Zyklopenküste nach Taormina. Die am Monte Tauro gelegene „Perle des Ionischen Meeres“ ist mit ihrem antiken Theater und der von türkisfarbenem Wasser umgebenen Isola Bella ein beliebtes Postkartenmotiv. Die Aussicht an den verfallenen Überresten des Amphitheaters vorbei zum Ätna wird zu Recht als einmalig gerühmt und wird auch Sie sicher begeistern. Flanieren Sie anschließend durch die pittoresken Gässchen oder genießen Sie auf der Piazza IX Aprile einen Espresso, bevor Sie in der Umgebung Ihr Hotel für die nächsten zwei Nächte beziehen.

7. Tag: Die Stadt Archimedes Syrakus

Der römische Dichter Cicero beschrieb das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende antike Syrakus als „die größte und schönste aller griechischen Städte“. Das 15.000 Besucher fassende Theater, der 198 Meter lange Opferaltar, auf dem an Festtagen unzählige Tiere geopfert wurden, und das für Seeschlachten ausgerüstete Amphitheater lassen erahnen, warum Cicero so von dieser legendären Stadt schwärmte. Nachdem die heute als archäologische Zone geschützte Ausgrabungsstätte ausgiebig besichtigt werden konnte, geht es ins heutige Syrakus.

Vom Platz des Archimedes aus erkunden wir die auf einer Halbinsel malerisch gelegene Altstadt mit dem weiß strahlenden Dom, bestaunen prächtige Palazzi und das wehrhafte Normannenkastell Maniace. Bei unserem Rundgang besichtigen wir jedoch nicht nur die Sehenswürdigkeiten der Stadt, sondern blicken auch in traditionelle Geschäfte und Cafés, wo die Sizilianer lautstark über Gott und die Welt diskutieren. Der Nachmittag steht Ihnen dann frei zur Verfügung. Am Abend geht es zurück nach Taormina zum Hotel.

8. Tag: Das Wahrzeichen Siziliens - der Ätna

Heute besichtigen Sie nach einer Fahrt durch die malerischen Landschaften Siziliens, den Vulkan Ätna. Er ist mit 3.323 Metern der höchste und aktivste Vulkan Europas. Das Wahrzeichen Siziliens beherrscht optisch den gesamten Osten der Insel. Während in den oberen Regionen eine wüste Kraterlandschaft aus Lavagestein und vulkanischem Sand vorherrscht, finden sich in den unteren Zonen bis etwa 1.500 Metern Orangen-, Zitronen-, Oliven-, Feigen- und Pistazienbäume und unzählige blühende Gärten. Nach Ihrem Abstieg besuchen Sie ein von Orangen- und Zitronenplantagen pittoresk eingerahmtes Landgut, wo wir Sie zu einem reichhaltigen Osteressen inklusive Weinverkostung einladen. Genießen Sie zum Abschluss Ihrer Reise nochmals die vorzügliche Küche Sizilien und probieren Sie in geselliger Runde einen vollmundigen Nero d´Avola oder einen erfrischenden Grillos, bevor Sie am Abend die Nachtfähre nach Neapel nehmen.

9. Tag: Neapel-Raum Lucca

Gegen Morgen erreichen Sie Neapel und fahren weiter in den Raum Lucca, wo Sie für eine Nacht Ihr Hotel beziehen. Genießen Sie zum Abschied noch einmal die besondere Atmosphäre Italiens und lassen Sie ein letztes Mal „La Dolce Vita“ auf sich wirken.

10. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück, bleibt uns nur noch „ciao“, „grazie“ und „arrivederci“ zu sagen.

Ihr Hotel

So wohnen Sie

Während Ihrer Sizilien-Rundreise wohnen Sie in ausgewählten 4*Hotels. Vorgesehen sind:

2 x im 4*Hotel „La Torre“ in Palermo (www.latorrehotel.it), 2 x im 4*Hotel „Frederico II Palace“ in Enna (www.hotelfedericoenna.it), 2 x im 4*Hotel „Santa Tecla Palace“ im Raum Taormina (www.hotelsantaecla.it) und 1 x Übernachtung im 4* Grand Hotel „Guinigi“ in Lucca (www.grandhotelguinigi.it) oder gleichwertig.

Termin & Preise

Mo 11.04.2022 - Mi 20.04.2022
pro Person im Doppelzimmer € 1.589,-
Schnellbucherpreis (mind. 50% der Plätze) € 1.489,-
Einzelzimmer-Einzelinnenkabinen-Zuschlag € 235,-

Anreise und Abreise

Rast-Haustürservice

Bei dieser Reise holen wir Sie innerhalb des Einzugsgebietes (siehe Karte) ohne Aufpreis direkt von zu Hause ab und bringen Sie zur Abfahrtsstelle Ihres Reisebusses. Dafür erhalten Sie zusammen mit Ihrer Reisebestätigung einen Taxi-Gutschein. Am Rückreisetag steht Ihr Taxi schon bereit, um Sie sicher wieder nach Hause zu bringen.

Wenn Sie außerhalb des grau markierten Einzugsgebietes wohnen – kein Problem – gegen einen geringen Aufpreis werden Sie auch dort abgeholt. Sprechen Sie uns einfach an.

Rast Taxikreis

Hinweis

Für die Fährüberfahrten empfehlen wir eine kleine Reisetasche, da Ihr Koffer im Bus verbleibt.

Beratung und Buchung

Rast Reisen GmbH
Mo bis Fr: 09:00 – 13:00 Uhr
und 14:00 – 18:00 Uhr
Individuelle Beratungstermine
nach telefonischer Vereinbarung

Rast Reisebüro GmbH
Mo bis Fr: 09:00 – 13:00 Uhr
und 14:00 – 18:00 Uhr, Mittwochnachmittag geschlossen
Sa 10:00 – 13:00 Uhr
Individuelle Beratungstermine
nach telefonischer Vereinbarung

 

Sizilien-Rundreise
10 Tage ab € 1.489,-
Reise buchen
Reise drucken
07633 / 92 62-0 inforast-reisen.de
Jetzt zum Newsletter anmelden!