Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.
Nach oben
Mythos Ruhrgebiet
Schnellbucherpreis:
(ohne Gewähr) ab
689 €
4-Tage-Reise
Di. 15.09. - Fr. 18.09.2020
749 €
Einzelzimmer-Zuschlag
57 €
Taxiservice
Home > Rast Busreisen > Mythos Ruhrgebiet

Mythos Ruhrgebiet

Auf den Spuren von 150 Jahren Industrialisierungsgeschichte

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme haben über Jahrzehnte das Ruhrgebiet geprägt und den Mythos rund um das „schwarze Gold“ entstehen lassen. Reisen Sie mit uns an Orte der Erinnerung, der Geschichte und der Symbolkraft und sehen Sie wichtige Zeugen der 150-jährigen industriellen Entwicklung der Metropole Ruhr, die heute in neuem Glanz erstrahlt.

  • Gartenbausiedlung Margarethenhöhe
  • UNESCO-Welterbe Zollverein



Es gilt Stornostaffel b (Bus)
Zugang der Stornierung vor ReisebeginnEntschädigung
bis 45. Tag10%
44. bis 22. Tag30%
21. bis 15. Tag50%
14. bis 7. Tag75%
bis 1. Tag oder Nichtanreise80%
Zu den Reisebedingungen
Reiseverlauf
Unterkunft
Leistungen
Reisepreis
1. Tag: Anreise Essen – Margarethenhöhe

Auf direktem Weg erreichen Sie Essen, wo Sie zur Führung in der Margarethenhöhe erwartet werden. Benannt nach der Stifterin Margarethe Krupp, galt die Gartenstad schon während Ihrer Entstehungszeit als Paradebeispiel einer modernen Siedlung. Bei einer Führung sehen Sie die idyllischen Hausformen und Wohnungen der Gartenstadt, die einst den Traum vom trauten bezahlbaren Heim mit Garten inmitten der Großstadt im Herzen des Ruhrgebiets wahr werden ließ. Eine Siedlung, die bis heute Maßstäbe im Wohnungsbau setzt. Zum Abendessen werden Sie in Ihrem Hotel erwartet.

2. Tag: Links und rechts des Hellwegs

Diese Straße ist über 1000 Jahre alt und Händler, Pilger und Soldaten haben sie neben vielen anderen genutzt; der Hellweg verband den Rhein mit Weser und Elbe, Städte an seinem Verlauf waren meist auch Mitglied der Hanse. Hinab ins Tal der Ruhr, führt Ihr Weg vorbei an Steele, wo einst Otto I. einen Hoftag abhielt, weiter nach Bochum. Hier machen Sie einen Abstecher zur Dahlhauser Heide, einer Zechensiedlung nach dem Vorbild der Gartenstadtbewegung. Entlang der Bochumer Innenstadt geht es weiter zum Campus der Technischen Universität im Dortmunder Westen, die sich mit ihrem Technologie Zentrum und Technologie Park zu einem wichtigen Motor des Strukturwandels der einstigen Montanstadt entwickelt hat. Sehenswert ist auch die H-Bahn, ein vollautomatisches Personenbeförderungssystem à la Schwebebahn. Ihr Weg führt in den Stadtteil Hörde, der rund 150 Jahre von der Hüttenindustrie dominiert wurde. Über die Dortmunder Innenstadt, beiderseits des Hellwegs entstanden, geht die Fahrtroute vorbei am neuen DFB-Fußballmuseum und am Dortmunder U zurück in Ihr Hotel.

3. Tag: Villa Hügel & Zeche Zollverein

Die Villa Hügel in Essen-Bredeney ist das ehemalige Wohnhaus der Industriellen-Familie Krupp. 1873 fertiggestellt, diente das Gebäude gut sieben Jahrzehnte lang gleichzeitig als Wohnhaus und Repräsentationsgebäude für drei Generationen. Am Baldeneysee werden Sie anschließend zur Schiffsrundfahrt mit Kaffee und Kuchen erwartet, bevor Sie im UNESCO-Welterbe Zollverein in die Welt der Kohle eintauchen. Bei der Führung lernen Sie die einst größte und leistungsstärkste Steinkohlezeche der Welt und die größte Zentralkokerei Europas kennen und erhalten einen Einblick in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII.

4. Tag: Deutsches Bergbaumuseum Bochum – Heimreise

Heute erleben Sie die Welt des Bergbaus im Deutschen Bergbaumuseum Bochum hautnah! In 20 m Tiefe unterhält das Museum ein einem realen Bergwerk nachgebildetes Anschauungsbergwerk mit einem Streckennetz von etwa 2,5 km - für den Besucher zugänglich sind 1,2 km. Hier können Sie die imposanten Maschinen und den mühsamen Arbeitsalltag unter Tage hautnah erleben und sich eine Zeitlang wie echte Bergleute fühlen. Anschließend Heimreise.

4* Welcome Hotel Essen

Das zentrale Hotel in der Essener Innenstadt liegt nur 300m vom Porscheplatz und 600m von der Marktkirche entfernt. Die modernen Zimmer sind klimatisiert und verfügen über schallisolierte Fenster, Minibar, Föhn, Telefon, TV, Safe und kostenfreies WLAN. (www.welcome-hotels.com/welcomehotel-essen)

  • Fahrt im Luxusbus ExtraStar 2plus1
  • Rast-Haustürservice
  • Rast-Begrüßungsfrühstück an Bord
  • Rast-Reisebegleitung
  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4* Welcome Hotel Essen
  • 1 x Abendessen (3-Gang-Menü oder Buffet) am Anreisetag im Hotel
  • Führung Margarethenhöhe in Essen (ca. 1 Std.)
  • Besuch Villa Hügel
  • Schiffsrundfahrt auf dem Baldeneysee inkl. Kaffee & Kuchen (ca. 1 Std.)
  • Führung Denkmalpfad Zollverein® in Essen (ca. 2 Std.)
  • Reiseleitung „Links und rechts des Hellwegs“ (ca. 6 Std.)
  • Führung Deutsches Bergbaumuseum Bochum inkl. Anschauungsbergwerk
  • Quietvox-Audioguide
  • Bonuspunkte
  • pro Person im Doppelzimmer
    749 €
    Schnellbucher (ohne Gewähr)
    689 €
    Einzelzimmer-Zuschlag
    57 €
    Über Rast 
    Rast BusreisenRast Fluss- & Seekreuzfahrten Gruppenreisen 
    Rast Reiseland 
    Service 
     
    
    Bildrechte: JFsPic - Fotolia