Vrsar – Märchenhaftes Istrien - Rast Reisen - Urlaubs-, Erlebnis- und Tagesfahrten
Rückrufservice Schnellkontakt Facebook YouTube Google+
Nach oben
Vrsar – Märchenhaftes Istrien
Reisepreis:
ab
629 €
8-Tage-Reise
Di. 22.05. - Di. 29.05.2018
629 €
Einzelzimmer-Zuschlag
84 €
Taxiservice
Home > Rast Busreisen > Vrsar – Märchenhaftes Istrien

Vrsar – Märchenhaftes Istrien

Urlaubswoche an der kroatischen Adria

Zwischen den Städten Porec und Rovinj liegt die malerische und märchenhafte Kleinstadt Vrsar. Die herrlichen und meist mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichneten Strände, sind eine Mischung aus traumhaften Felsenplateaus und Kieselstränden. Die vielfältige Natur in der Umgebung lädt zu zahlreichen Erkundungstouren ein.




Reiseverlauf
Unterkunft
Leistungen
Reisepreis
1. Tag: Anreise Istrien nach Vrsar

Hinreise durch die Schweiz-Italien vorbei an Venedig-Triest nach Vrsar in Ihr 3* Hotel. Die märchenhafte Kleinstadt Vrsar liegt direkt am Limski Kanal zwischen den Städten Porec und Rovinj.

2. – 7. Tag: Aufenthalt/Freizeit

Genießen Sie unbeschwerte Tage vor Ort. Das Hotel liegt direkt gegenüber der Altstadt auf einem Hügel und bietet einen traumhaften Ausblick auf Vrsar’s Altstadt und die umliegenden Inseln.

8. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück heißt es leider Abschied nehmen und die Heimreise beginnt.

Gerne können Sie an unseren fakultativen Ausflügen vor Ort teilnehmen – Änderungen vorbehalten! (Mindestteilnehmerzahl: 18 Pers.):

Die Westküste mit Vrsar, Porec und Rovinj:

Bei diesem Ausflug besuchen Sie die alte Fischersiedlung Vrsar, den beliebten Ferienort Porec und das malerische Rovinj. Mit einzigartigem Charme und zwei bildschönen Hafenansichten ist Rovinj die entzückendste Stadt Istriens und wird gern mit St. Tropez verglichen. Der in Steilgassen anwachsenden Insel- Altstadt liegen der bunte Fischer- und Ausflugshafen und der ehemalige Frachthafen zu Füßen. Kurzum - Rovinj gleicht einer aus dem Wasser aufgetauchten unglaublich kostbaren Perle.

Motovun und Goznjan:

Das mittelalterliche Städtchen Motovun, im Herzen Istriens, thront 277 m über dem Meer auf einem Berg hoch über dem Tal. Die Altstadt umgibt immer noch die Originalmauer aus dem 13. und 17. Jahrhundert. (Extrakosten ca. 3,- EUR p.P. für den Shuttlebus in den Ort). Anschließend besuchen Sie das Künstlerdorf Groznjan. Oberhalb des Mirna-Tals erhebt es sich auf 288 m. Einige aktive Künstler und Musiker halten den Ort quasi am Leben.

Pula und das Hinterland:

Pula, die Stadt der Altertümer, Parks und Sommerfestivals ist die größte Stadt Istriens und der kulturelle und wirtschaftliche Mittelpunkt. Das bekannteste und wertvollste antike Denkmal der Stadt ist wohl die Arena, ein herrliches, aus dem 2. Jh. stammendes Amphitheater. Es zählt zu den bedeutendsten antiken Bauwerken Kroatiens. Außerdem durchfahren Sie das romantische Hinterland Istriens. Der Reiz, den das als kroatische Toskana bekannte Hinterland ausstrahlt, zieht immer mehr Menschen in seinen Bann: Die hügelige Landschaft, elegante Zypressen, urige Steinhäuser und uralte Bergdörfer.
 

3* Hotel Pineta in Vrsar

Das 3*Hotel Pineta liegt 500m vom Zentrum von Vrsar und 2 Gehminuten vom Strand entfernt, den Sie über Treppen erreichen. Auf einem Hügel gelegen, mit Blick auf Vrsar, bietet das Hotel Innen- und Außenpools mit Sonnenschirmen und Liegestühlen. Das Hotel verfügt über eine Bar und ein Restaurant mit Terrasse. Ein Fitnesscenter und eine Sauna sind ebenfalls vorhanden. WLAN ist kostenfrei verfügbar. Die klimatisierten Zimmer verfügen über einen Balkon, einen TV und eine Minibar und einen Föhn.

  • Fahrt im modernen 4*Reisebus
  • Begrüßungsgetränk
  • 7 x Übernachtung mit Halbpension im 3* Hotel Pineta in Vrsar
  • Frei Nutzung des Hallenbades bzw. Freizeiteinrichtungen
  • Kurtaxe
  • Bonuspunkte
pro Person
629 €
Einzelzimmer-Zuschlag
84 €
Ausflug: Westküste Vrsar, Porec und Rovinj
39 €
Ausflug: Motovun & Gozjan
39 €
Ausflug: Pula und das Hinterland
39 €
Alle Ausflüge im Paket
105 €
Über Rast 
Rast BusreisenRast Fluss- & Seekreuzfahrten Gruppenreisen 
Rast Reiseland 
Service 
 

Bildrechte: Copyright © Zdeněk Matyáš