Busreisen, Busvermietung, Taxi, Linienverkehr - Rast Reisen - Urlaubs-, Erlebnis- und Tagesfahrten
Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.
Rückrufservice Schnellkontakt Facebook YouTube Google+
Nach oben

Blog-Suche


Reiseberichte
Reisetrends
Unternehmens-News
Home > Rast Reiseblog > Eine wunderschöne Reise an den Gardasee
Regina Boll Beitrag von:
Regina Boll

Erstellt am:
02.04.2014

Eine wunderschöne Reise an den Gardasee

Am frühen Montagmorgen, den 24. März um 6.00 Uhr, bin ich mit Rast Reisen zu einer sechstägigen Reise an den Gardasee in Italien aufgebrochen.

Nachdem in Bad Krozingen, Freiburg, Neuenburg und Lörrach alle Mitreisenden zugestiegen waren, ging es vorbei am Vierwaldstättersee in Richtung Mailand. Bis zum Gotthard hatten wir miserables Wetter, es regnete und schneite. Doch als wir den fast 17 Kilometer langen Tunnel durchquert hatten, wurde das Wetter mit jeder Stunde besser.

Abends, um ca. 18.00 Uhr, kamen wir in unserem Hotel, der Villa Rosa, in Torbole am Gardasee an und bezogen unsere Zimmer.

Am zweiten und dritten Tag entdeckten wir gemeinsam mit unserer Reiseführerin Katja die schönsten Ecken von Verona – der Stadt Romeo und Julias – und des Städtchens Sirmione. In Lazise, einem Ort südlich des Sees, schlenderten wir durch die engen Gässchen und in Garda bestaunten wir den kleinen Hafen „Palazzo dei Capitani“.

Am späten Nachmittag fuhren wir wieder an der Ostküste des Gardasees entlang zurück zu unserem Hotel. Vom Bus konnten wir die wunderschöne, teils mediterrane Landschaft des Gardasees bequem genießen. Abends trafen wir uns um 19 Uhr in unserem Hotel zum gemeinsamen Abendessen und konnten so jeweils die zwei Tage gemeinsam ausklingen lassen.

Am vierten Tag fuhren wir in Richtung Trient, vorbei am Lago di Torbolino. Wir bummelten über den bunten Wochenmarkt Trients mit seinen zahlreichen Ständen, saisonalem Gemüse und duftenden Kräutern. Anschließend ging es zu einer Grappaprobe, bei der wir die feinen Geschmacksunterschiede des italienischen Tresterbrandes genießen konnten.

Der fünfte Tag war eigentlich zur freien Verfügung gedacht. Unser Busfahrer Peter Lier hat jedoch für uns Reisegäste ein Privatboot organisiert. Bereits am frühen Morgen sind wir mit der Speedy Gonzales 2 an das Ostufer nach Malcesine aufgebrochen. In dem kleinen Städtchen bummelten wir durch kleine Gässchen und haben in einem Café auf dem Marktplatz unseren Cappuccino oder Aperol getrunken.

Am Bootsanleger wartete bereits der Kapitän der Speedy Gonzales auf uns. Die schöne Landschaft und die frische Brise des Gardasees genießend ging es an Bord weiter nach Limone, zum Spaziergang durch das Städtchen und zum Mittagessen.

Nach dem Mittagessen neigte sich unsere Rundfahrt dem Ende zu und unser Kapitän holte uns zur letzten Station „Riva di Garda“ ab. Vor allem die Fußballfans in unserer Reisegruppe freuten sich. Denn in „Riva di Garda“ waren die Profis des FC Bayern München in einem Hotel abgestiegen, welches wir von außen besichtigten.

Um ca. 16.00 Uhr waren wir dann wieder am Bootsanleger von Torbole und hatten noch genügend Zeit, um uns im Hotel noch etwas frisch zu machen. Denn am Abend erwartete uns zum Abschluss unserer Reise ein köstliches Galadinner.

Mit einem weinenden Auge machten wir uns am Samstagmorgen wieder auf den Weg Richtung Heimat.

Rast Reisen hat die gesamte Reise gut organisiert und mit unserem Busfahrer Peter Lier hatten wir die ganze Reise über einen geschulten Fahrer und Reisebegleiter an unserer Seite.

Mein Fazit: Es war eine wunderschöne Reise, auf der ich nette Menschen getroffen habe und es allen sehr gut gefallen hat.

Noch mehr Bilder sehen Sie hier auf meinem Blog urlaubefrankreich.blogspot.com


Regina Boll

Über Rast 
Rast BusreisenRast Fluss- & Seekreuzfahrten Gruppenreisen 
Rast Reiseland 
Service