Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.
Nach oben

Blog-Suche


Reiseberichte
Reisetipps
Unternehmens-News
Home > Rast Reiseblog > Reiseversicherungen
Alica Sedelmeier Beitrag von:
Alica Sedelmeier

Erstellt am:
24.09.2019

Reiseversicherungen

Welche machen Sinn – und welche nicht?

Sergiy Tryapitsyn

Schenken uns Reiseversicherungen Schutz – oder sind sie doch pure Abzocke? Im Folgenden nehmen wir fünf beliebte Versicherungen unter die Lupe und finden heraus, was sie leisten, wann sie zum Einsatz kommen und ob sie für dich persönlich Sinn machen.

Auslandskrankenversicherung

Die wichtigste Reiseversicherung überhaupt – sie hilft dir immer dann, wenn du dich unterwegs verletzt oder krank wirst. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen sogar innerhalb der EU nur einen Teil der Kosten. Und diese sollest du nicht unterschätzen. Wer stationär im Ausland behandelt werden muss, zahlt je nach Land mehrere tausend Euro – pro Tag.

Deswegen: Auf jeden Fall eine Auslandskrankenversicherung abschließen! Die meisten Versicherungen kosten nur wenige Euro und bewahren dich im Notfall vor immensen Ausgaben. Außerdem reist es sich doch viel entspannter, wenn du deine Gesundheit in Sicherheit weißt.

Bedenke: Bei einer 1000-Euro-Reise bist du schon für 25 Euro krankenversichert – das sind gerade einmal 2,5 Prozent des Reisepreises. Viele Reisekrankenversicherungen lassen sich bequem im Internet buchen. Wenn du möchtest, kümmern wir uns sogar um deine Auslandskrankenversicherung. Einfacher gehts nicht.

Fazit: Absolut sinnvoll – auf jeden Fall abschließen!

Reiserücktrittversicherung

Der Reiseveranstalter rechnet fest mit deiner Teilnahme. Musst du die Reise leider doch absagen, entstehen deswegen Stornokosten. Diese fallen höher aus, je näher du vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktrittst. Eine Reiserücktrittversicherung ersetzt anfallende Stornokosten –  wenn du aus einem versicherten Grund abspringst. Das können zum Beispiel unerwartete und schwere Krankheiten sein, der Verlust des Arbeitsplatzes oder eine Schwangerschaft.

Beachte: Manche Menschen haben ein höheres Stornorisiko als andere. Zum Beispiel Senioren oder Familien mit kleinen Kindern.

Fazit: Durchaus sinnvoll – insbesondere, wenn eine größere Reise ansteht oder gar ein Familienurlaub. Bei Tagesausflügen nicht unbedingt nötig. Am besten auch dann abschließen, wenn du den Urlaub lange im Voraus buchst. Bei spontanen Reisen wiederum häufig überflüssig.

Gepäckversicherung

Kommt das Gepäck weg oder wird es gar gestohlen, durchkreuzt Ärger deine Reise. Aus gutem Grund. Manche Dinge wie Kleidung und Pflegeprodukte brauchst du einfach täglich – andere wiederum haben einen hohen Wert. Eine Gepäckversicherung kann teilweise Trost spenden, indem sie dir den aktuellen Zeitwert des Gepäcks ersetzt.

Lies dir vor Vertragsabschluss unbedingt die Bedingungen durch. Manche Anbieter verlangen zum Beispiel originale Quittungen deiner Wertgegenstände oder ersetzen verloren gegangenes Gepäck nur bis zu einem niedrigen Betrag. Lass dein Gepäck vor Ort zudem niemals unbeaufsichtigt – ansonsten plädieren einige Versicherungen auf grob fahrlässiges Verhalten deinerseits.

Darüber hinaus lohnt sich ein Blick in deine Hausratversicherung – inkludiert diese eine „Außenversicherung“, schützt sie deine persönlichen Gegenstände teilweise sogar im Urlaub. Aber: Kommt es tatsächlich zum Diebstahl, musst du deine Verpflichtungen als Versicherter erfüllen und die Polizei informieren. Wichtig: Auch hier gibt es in der Regel Höchstbeträge des Versicherungsschutzes. Außerdem solltest du Wertgegenstände nicht offen herumliegen lassen.

Fazit: Empfehlenswert, wenn du teure Wertgegenstände mit in den Urlaubst nimmst – zum Beispiel Handy, Laptop, Tablet, Schmuck usw.

Unfallversicherung

Eine Reiseunfallversicherung entschädigt dich, wenn du während des Urlaubs in einen Unfall verwickelt wirst, der zu dauernder Invalidität oder zum Tod führt. Kein schönes Thema, um das man sich bei der Reiseplanung besonders gerne kümmern mag – in manchen Fällen aber trotzdem nützlich. Vor allem in Verbindung mit einer Auslandskrankenversicherung: So bekommst du das volle Paket aus medizinischer Behandlung, Bergung und Krankenrücktransport.

Aber Achtung – gezahlt wird nur, wenn du dauerhaft (länger als drei Jahre) bleibende Schäden davonträgst. In einem solchen Fall bekommst du eine einmalige Summe, um Haus und Auto behindertengerecht umzubauen oder zusätzliche Therapien zu finanzieren. Fällst du hingegen vom Motorrad, verletzt dich schwer und wirst wieder völlig gesund – dann greift die Reiseunfallversicherung nicht.

Fazit: Vor allem nützlich bei Aktivurlauben, in denen du beispielsweise tauchen gehst oder an einem Trekking teilnimmst. Im Rahmen eines Versicherungspaketes ein schönes Extra – eine einzelne Reiseunfallversicherung abzuschließen ist hingegen in den meisten Fällen eher überflüssig.

Urlaubsgarantie

Manchmal passieren im Urlaub Dinge, die einen Abbruch für den Reisenden notwendig machen: Zum Beispiel ein Unfall, erhebliche Schäden am Eigentum, ein Todesfall in der Familie oder unerwartete Krankheiten. Hier würde die Reiseabbruchversicherung eingreifen und den vollen bzw. anteiligen Reisepreis erstatten. Übernommen werden zum Beispiel Umbuchungsgebühren oder die Übernachtungskosten der verbleibenden Urlaubstage.

Wichtig: Bedenke, dass die Reiseabbruchversicherung in der Regel nur bei unerwarteten Gründen greift. Heißt: Erleidest du vor Ort einen Ausbruch einer seit längerem bestehenden und bekannten Krankheit – dann kannst du leider keine Leistungen vonseiten der Versicherung erwarten.

Die Reiserücktrittversicherung kommt also noch vor Reiseantritt zum Einsatz und die Reiseabbruchversicherung, wenn du dich bereits am Urlaubsort oder auf dem Weg dorthin befindest.

Fazit: Kann sich bei längeren Reisen lohnen, bei Kurztrips eher weniger. Auch interessant für alle, die mit Senioren oder kleinen Kindern reisen. Wirf vor Abschluss des Vertrags unbedingt einen Blick auf die versicherten Gründe.

Was du sonst noch wissen solltest

Egal, für welche Reiseversicherungen du dich entscheidest – damit alles glatt geht, musst du die Abschlussfristen beachten. Diese variieren je nach Versicherung und Anbieter zwischen 14 und 30 Tagen. Für Last Minute Reisen liegt sie häufig bei 3 Werktagen.

Die gute Nachricht: Wenn du willst, kümmern wir uns um (fast) alles – auch um deine Reiseversicherungen. Buchst du bei Rast eine Reise, kannst du über uns entweder eine Auslandskrankenversicherung abschließen oder ein Versicherungspaket mit allen fünf Versicherungen.

So gehts: Wir schicken dir nach deiner Buchung unaufgefordert alle Papiere zu – und du füllst die Dokumente bei Bedarf aus und sendest sie an die angegebene Adresse. Fertig. Oder: Besuche uns in unserem Reisebüro in Bad Krozingen und wir helfen dir bei dem Papierkram. Hier beantworten wir dir auch gerne all deine Fragen rund um Reiseversicherungen.

Fazit: Sorglos in den Urlaub mit passenden Reiseversicherungen

Letztendlich solltest du vor jedem Urlaub immer eine Auslandskrankenversicherung abschließen – selbst dann, wenn du nur wenige Tage unterwegs bist. Alle anderen Reiseversicherungen können abhängig von deiner individuellen Situation ebenfalls Sinn machen, haben aber eher eine zweitrangige Priorität.

Deine Gesundheit ist schließlich das wichtigste Gut – viel wichtiger als die Erstattung von Reisekosten oder verlorenem Gepäck. Deswegen: Bitte nie ohne Auslandskrankenversicherung die Welt erkunden!

Wer besonders sorglos verreisen möchte, kann auf ein Versicherungspaket setzen. Dieses umfasst die gängigsten Versicherungen und verschafft dir für wenige Euros Seelenfrieden. HanseMerkur bietet beispielsweise einen 5-Sterne-Reiseschutz für 37 Euro bei einer 1000-Euro-Reise.

 

Im Folgenden findest du eine Übersicht aller erwähnten Reiseversicherungen und unsere Einschätzung ihrer Relevanz: 

Versicherung

Relevanz

Wann besonders empfehlenswert

Auslandskrankenversicherung

* * * * *

Immer!

Reiserücktrittversicherung

* * * *

Wenn die Reise lange in der Zukunft liegt, bei Personen mit höherem Storno-Risiko, bei einer teuren Reise

Gepäckversicherung

* * *

Wenn teure Wertgegenstände mitgenommen werden.

Reise-Unfallversicherung

* *

Bei Aktiv-Urlauben

Reiseabbruchversicherung

* * *

Bei Personen mit höherem Storno-Risiko, bei älteren Angehörigen in der Familie, bei längeren Reisen

Über Rast 
Rast BusreisenRast Fluss- & Seekreuzfahrten Gruppenreisen 
Rast Reiseland 
Service 
 

Bildrechte: Sergiy Tryapitsyn