Parador de Limpias

Von Parador zu Parador durch Spanien

Durch das Baskenland und Andalusien bis zur Costa Brava

Schnellbucherpreis
13 Tage ab € 3.295,-
Reise buchen

Bordeaux – Golf von Biskaya – Baskenland – Kastilien – Andalusien – Costa del Sol – Costa Blanca – Costa Dorada – Costa Brava

Die Paradores in Spanien sind die Kronjuwelen der spanischen Hotellerie. Wer das Land auf besonders stilvolle Weise erleben möchte, der macht den „Parador“ ...Ein Urlaub in den Paradores verwöhnt Sie mit unvergesslichen Eindrücken: Sie können den Blick von der Terrasse einer mächtigen Burg über weite Landschaften schweifen lassen, die Stille eines kühlen mittelalterlichen Patios genießen oder sich vom Duft der kulinarischen Köstlichkeiten der iberischen Küche in historisch-gemütlichen Gewölben verzaubern lassen. Als einzigartige Unterkünfte lassen die Paradores keinen modernen Komfort vermissen und erzählen zugleich von der Jahrhunderte alten Geschichte Spaniens. Wo sich heute Urlaubsgäste wohlfühlen, haben einst Könige, Fürsten, geistliche und weltliche Würdenträger ihre Häupter gebettet.

  • UNESCO-Welterbestätten Toledo, Córdoba, Sevilla
  • Wohnen in exklusiven Burgen, Klöstern, Herrenhäusern und modernen luxuriösen Paradores
  • Metropolen Madrid & Barcelona
© Parador de Ronda© Parador de Toledo© Parador de Ronda© Parador De Nerja© Parador de El Saler© Parador De Cordoba© Grigory Bruev-fotolia.com© Katalogwerkstatt/A. Schäfer© mrks_v-fotolia.com© Shchipkova Elena-fotolia.com© boule1301-fotolia.com© Grigory Bruev-fotolia.com© Parador de Toledo© Parador de Limpias

Reiseroute

© TPS

Unsere Leistungen

  • Fahrt im Luxusbus ExtraStar 2plus1
  • Rast-Haustürservice
  • Rast-Reisebegleitung
  • Rast-Begrüßungsfrühstück an Bord
  • 3 x Übernachtungen in 4* Hotels in Frankreich, inkl. Halbpension
  • 9 x Übernachtungen in außergewöhnlichen 4* Paradores in Spanien, inkl. Halbpension
  • Stadtführungen inkl. Reiseleitung in Bordeaux, San Sebastian, Bilbao, Burgos, Madrid, Toledo, Cordoba, Sevilla, Ronda, Granada, Valencia und Barcelona
  • Eintritt und Führung Alhambra in Granada
  • Orts- bzw. Kurtaxen
  • Quietvox-Audioguide
  • Bonuspunkte

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Tours in Frankreich

Anreise in die Kunst- und Geschichtsstadt Tours in Ihr Le Grand Hotel. Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen stimmen Sie sich auf die kommenden Tage ein.

 

2. Tag: Tours – Bordeaux – Biarritz

Nach dem Frühstück brechen Sie auf, vorbei an Poitiers und Saintes im Cognac-Gebiet, nach Bordeaux an der Garonne. In Bordeaux angekommen erwartet Sie eine Stadtbesichtigung durch das Zentrum der berühmten Weinregion. Am späten Nachmittag geht es weiter Richtung Atlantikküste nach Biarritz, ein elegantes Seebad an der baskischen Küste und dem Golf von Biskaya. In Ihrem 4* Hotel Mercure President Biarritz Plage werden Sie bereits zum Abendessen erwartet.

3. Tag: Durch das Baskenland über San Sebastian und Bilbao nach Limpias

Sie fahren durch das französische und spanische Baskenland nach San Sebastian in herrlicher Lage an der sichelförmigen Concha-Bucht. Dort erwartet Sie eine Stadtbesichtigung in der „Königin der Seebäder“, die heute noch vom Glanz der Belle Époque lebt. Am Nachmittag besuchen Sie Bilbao, größte Stadt des Baskenlandes. Auch hier erwartet Sie eine Stadtbesichtigung. Markantestes Gebäude und berühmteste Sehenswürdigkeit ist seit 1997 das futuristische Guggenheim-Museum, das extravagant mit Kalkstein, Titanplatten und Glas verkleidet ist. Gegen Abend Fahrt nach Limpias zu Ihrem Hotel, dem Parador de Limpias, wo Sie zum Abendessen erwartet werden.

4* Parador de Limpias

Im kantabrischen Landstädtchen Limpias begrüßt Sie der beeindruckende Parador in der ehemaligen Sommerresidenz von König Alfonso XIII, inmitten weitläufiger Gärten und geschützter Wälder. Das elegante und herrschaftliche Interior wird durch die tolle Außenanlage mit Pool und Tennisplätzen abgerundet. Die 65 stilvoll eingerichteten Zimmer verfügen über alle Annehmlichkeiten die sie von einem Hotel dieser Kategorie erwarten können. Im Restaurant wird Ihnen traditionelle kantabrische Küche aus saisonalen Erzeugnissen serviert. 

4. Tag: Burgos & La Granja

Heute geht es südwärts durch Kastiliens Meseta, die Spanische Hochebene, nach Burgos, Heimat des Nationalhelden „El Cid“ und wichtige Station des Jakobsweges. In der von Häuserzeilen der Altstadt eingeschnürten mächtigen Kathedrale liegt der Ritter begraben. Sie gilt als Meisterwerk gotischer Baukunst und als eine der schönsten Kathedralen Spaniens. Geführte Stadtbesichtigung. Am Nachmittag fahren wir nach La Granja bei Segovia. Heute übernachten Sie im Parador de La Granja, der ehemaligen Sommerresidenz von Carlos III. aus dem 18. Jahrhundert.

4* Parador de La Granja 

Das Luxushotel befindet sich auf dem Anwesen des imposanten, im Barockstil erbauten, Königspalastes und wurde ursprünglich für die Kinder von König Carlos III errichtet. Die moderne und lichte Einrichtung bildet einen tollen Kontrast zum historischen Flair der beeindruckenden Palastanlage. Die herrliche Gartenanlage des Palastes lädt zu Spaziergängen ein und der Pool auf dem Dach oder der Spa-Bereich zum Entspannen. Die eleganen Zimmer mit allen Annehmlichkeiten kombinieren zahlreiche Originalelemente mit stilvollem, modernem Dekor.

5. Tag: Madrid & Toledo

Unseren ersten Halt legen Sie heute an dem berühmten Klosterschloss „San Lorenzo de El Escorial“ ein. Die gigantische Residenz ließ Felipe II. im 16. Jahrhundert als „8. Weltwunder“ errichten. Im Pantheon ruhen viele spanische Könige. Nach der Besichtigung fahren Sie in Spaniens Hauptstadt Madrid, die Sie bei einer Stadtrundfahrt näher kennen lernen werden. Paläste und Villen, Klöster und Kirchen – davon hat Madrid jede Menge zu bieten. Hier schufen sich Monarchen und vermögende Edelleute ihre pompösen Baudenkmäler. Am Nachmittag fahren Sie in die Heimat des Don Quijote, der in der La Mancha gegen die vielen Windmühlen kämpfte, die er in seinem Wahn für Riesen hielt. Sie besichtigen die Hauptstadt Toledo (UNESCO-Welterbe), die während des Mittelalters für 500 Jahre sogar die Hauptstadt Spaniens war. Geprägt wird diese von der berühmten, auf einem Felsen errichteten Festung Alcázar von Toledo aus dem 16. Jahrhundert, aber auch von der imposanten Kathedrale Santa Maria und zahlreichen weiteren Kirchen und Museen. Bekanntester Bürger der Stadt ist der aus Kreta stammende Maler „El Greco“. Sie übernachten heute im Parador De Toledo, einem ehemaligen Landhaus im Stil der La Mancha.

4* Parador De Toledo

Der beeindruckende und weitläufige Parador befindet sich oberhalb der kaiserlichen Statdt Toledo und bietet daher einen fantastischen Blick auf die Stadt und die berühmte Kathedrale. Das alte Gebäude mit Interior und Zimmer im Mudéjar-Stil mit modernen Elementen, empfängt die Gäste mit einem warmen und gemütlichen Ambiente. Von der Hotelterrasse können Sie den Sonnenuntergag bewundern. 

6. Tag: Córdoba - UNESCO Weltkulturerbe

Wir fahren durch das Land der Windmühlen Richtung Andalusien nach Cordoba, die „Stadt der Kalifen“. Nach der Mittagspause erwartet Sie eine Stadtbesichtigung. Die Mauren prägen seit dem Jahr 711 die Kultur Andalusiens – bis heute noch spürbar – so auch in Cordoba. Im Mittelalter zählte Cordoba zu den prächtigsten Städten Europas. Die berühmte Mezquita gehört zweifellos zu den beeindruckendsten Bauwerken der Welt. Sie ist nicht nur die größte Moschee, sondern zugleich der größte Tempel der Welt. Das gigantische Bauwerk besticht mit seinen gewaltigen Ausmaßen und den 856 kunstvollen Säulen und macht die lange Geschichte Córdobas erlebbar. Heute übernachten Sie im Parador de Córdoba, erbaut auf den Ruinen eines Kalifen-Palastes.

4* Parador De Córdoba 

Der Parador de Córdoba wurde auf den Ruinen des Sommerpalastes des Kalifen Abderramán I. erbaut und liegt inmitten des grünen Gartens "Los Naranjos", in dem die ältesten Palmen Europas zu finden sind. Der Parador bietet einen außergewöhnlichen Blick auf die Sierra und die legendäre Stadt Córdoba. Die geräumigen und elegante Zimmer sind mit allen Annehmlichkeiten ausgestatt. Die geräumigen Lounges des Paradors, die mit edlen Stoffen und antiken Möbeln ausgestattet sind, schaffen das Ambiente eines gehobenen Landhauses. Der Pool, die große Terrasse mit Panoramablick und die typische spanische Küche laden zum Genießen ein. 

7. Tag: Freizeit in Córdoba

Heute haben Sie Zeit, Córdoba auf eigene Faust zu entdecken und den Poolbereich des Paradors zu nutzen. Ein entspannter Tag ganz nach Ihren Wünschen! 

8. Tag: Sevilla & Ronda

Heute fahren Sie in die andalusische Metropole Sevilla. Auch hier ist das Wahrzeichen ein maurisches Bauwerk: Der Giralda-Turm, das hohe grazile ehemalige Minarett, das zum Glockenturm des drittgrößten Gotteshauses der Welt, der Kathedrale Santa Maria, umfunktioniert wurde. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die vielen weiteren Sehenswürdigkeiten dieser quirligen Stadt näher kennen. Am Nachmittag geht es weiter nach Ronda, die Stadt auf dem Felsen. Sie wird durch eine gewaltige Schlucht in 2 Hälften geteilt. Berühmt ist die älteste Stierkampfarena Spaniens, wo die Regeln ersonnen wurden. Geführte Stadtbesichtigung. Spektakulär übernachten Sie heute im Parador de Ronda, dem ehemaligen historischen Rathaus, der hoch auf einem Felsen über der 100 Meter tiefen Schlucht El Tajo liegt. 

4* Parador De Ronda

Der atemberaubende Parador, eine der ersten Adressen Andalusiens, liegt in spektakulärer Lage gegenüber der Altstadt auf einem Felsen über der 100 Meter tiefen Schlucht El Tajo mit dem Fluss Tajo und eröffnet einen spektakulären Blick auf die Schlucht und die Berge der Sierra de Grazalema. Neben dem denkmalgeschützen Parador befindet sich die 1761 erbaute Brücke "Puente Nuevo de Ronda", auf die Sie ebenfalls einen fantastischen Blick haben. Die eleganten und hellen Zimmer verfügen alle über einen Balkon mit Blick auf die Schlucht, den Garten oder die umliegenden Berge. 

9. Tag: Durch die Serrania de Ronda nach Granada & Nerja an der Costa del Sol

Sie fahren durch die Serrania de Ronda nach Granada, das sein maurisches Erbe nie ganz abstreifen konnte. Es nistet in den Jasminbüschen des Gartens „Generalife“ und wohnt in dem anmutigen Fliesenschmuck der Alhambra. Die Besichtigung im Rahmen unserer Stadtrundfahrt ist ein absolutes Muss. Am späten Nachmittag Fahrt durch die Sierra Nevada nach Nerja, genannt „Balcon de Europa“. Ihr heutiger Parador ist der Parador de Nerja auf einem Felsen-Cliff hoch über der Küste mit herrlichem Panorama über die Costa del Sol.

4* Parador de Nerja

Der moderne Küsten-Parador thront oberhalb des Meeres auf einer Steilküste mit einem traumhaften Blick auf die Costa del Sol und das Meer. Mit dem einzigartigen Aufzug gelangen Sie direkt zum Strand. Auch das Ortszentrum ist nur wenige Minuten entfernt. Die herrliche Gartenanlage, die Sonnenterrassen und der Pool laden zum Entspannen ein. Die 73 kürzlichen renovierten und eleganten Zimmer verfügen alle über einen Balkon oder eine Terrasse. Im Restaurant genießen Sie traditionelle andalusische Gerichte. 

10. Tag: Valencia & El Saler

Heute verlassen Sie die Costa del Sol und fahren auf der Küsten-Autobahn vorbei an Motril, Almeria, Alicante und Benidorm nach Valencia. Der drittgrößten Stadt Spaniens sieht man ihren historischen wie gegenwärtigen Reichtum an. Geführte Stadtrundfahrt. Am Abend kurze Fahrt in den Vorort El Saler, wo Sie in Ihrem heutigen Parador erwartet werden. Der luxuriöse Parador de El Saler ist ausnahmsweise ein moderner Bau an einem der besten Golfplätze der Welt und liegt inmitten eines Naturschutzgebiets.

4* Parador de El Saler

Der ausnahmsweise moderne Bau befindet sich am berühmten Golfplatz El Saler, im Naturschutzgebiet der Küstenstadt. Mit seiner Architektur fügt er sich harmonisch in die Dünenlandschaft und den ihn umgebenden Pinienhain ein. Durch große Fensterfronten fällt Licht in die Räumlichkeiten und holt den Naturpark La Albufera bis ins Innere des Hotels. Die moderne Designereinrichtung, die weitläufigen und komfortablen Zimmer, das Spa und die große Terrasse mit Blick auf das Meer werden Sie begeistern

11. Tag: Barcelona & Aiguablava an der Costa Brava

Heute geht es auf direktem Weg nach Barcelona, Kataloniens Hauptstadt. Hier findet der Besucher alles, was man unter mediterraner Kultur versteht: die Erhabenheit mittelalterlicher Kirchen und Paläste, die Leichtigkeit der Bewohner, die zu Stein gewordenen Phantasien des genialen Baumeisters Antonio Gaudí und das bunte Treiben auf der „Ramblas“, einer der schönsten Flaniermeilen der Welt. Geführte Stadtrundfahrt. Am späten Nachmittag Fahrt nach Aiguablava an der Costa Brava zum Parador de Aiguablava, der sich auf einer kleinen Felsen-Halbinsel, umgeben von Pinienwäldern, über dem Meer erhebt. 

4* Parador de Aiguablava

Der Parador liegt auf einer Steilküste überhalb des Meeres und hat einen einzigartigen Blick auf das Mittelmeer und die Costa Brava. Umgeben von Pinienwäldern und einer beinahe unberührten Landschaft, begrüßt Sie der umfassend renovierte Parador mit einer großen Sonnenterrasse, einem Pool, einem Spa, Strandbereich und großen, modernen Zimmern. 

12. Tag: Aiguablava – Valence

Nach dem Frühstück brechen Sie auf über die Porta Catalana nach Frankreich. Vorbei an Perpignan, Montpellier, Nimes nach Valence. Zum Abendessen werden Sie in Ihrem 4* Novotel Valence Sud erwartet.

13. Tag: Heimreise

Nach stilvollen und beeindruckenden Tagen treten Sie nach einem letzten Frühstück die Heimreise an.

Ihr Hotel

Die Paradores

Schon die Idee zu den Paradores ist wahrhaft königlich: 1928 entschied König Alfonso XIII., die landschaftlich reizvollen Gegenden des Landes durch hochklassige, staatlich betriebene Hotels zu erschließen - gleichzeitig sollte so die Erhaltung des spanischen Kulturerbes gefördert werden. Wo einst Könige Fürsten, geistliche und weltliche Würdenträger in Burgen, Schlössern, Klostern und Stadthäusern ihre Häupter betteten, befinden sich heute einzigartige Unterkünfte, die keinen modernen Komfort und Luxus vermissen lassen und meistens über eine spektakuläre Aussicht verfügen.

Während der Reise wohnen Sie im Parador de Limpias, Parador de la Granja, Parador de Toledo, Parador de Córdoba, Parador de Ronda, Parador de Nerja, Parador de El Saler und im Parador de Aiguablava.

www.parador.es

Termin & Preise

Di 27.09.2022 - So 09.10.2022
pro Person im Doppelzimmer € 3.445,-
Schnellbucherpreis (mind. 50% der Plätze) € 3.295,-
Einzelzimmer-Zuschlag € 650,-

Anreise und Abreise

Rast-Haustürservice

Bei dieser Reise holen wir Sie innerhalb des Einzugsgebietes (siehe Karte) ohne Aufpreis direkt von zu Hause ab und bringen Sie zur Abfahrtsstelle Ihres Reisebusses. Dafür erhalten Sie zusammen mit Ihrer Reisebestätigung einen Taxi-Gutschein. Am Rückreisetag steht Ihr Taxi schon bereit, um Sie sicher wieder nach Hause zu bringen.

Wenn Sie außerhalb des grau markierten Einzugsgebietes wohnen – kein Problem – gegen einen geringen Aufpreis werden Sie auch dort abgeholt. Sprechen Sie uns einfach an.

Rast Taxikreis

Beratung und Buchung

Rast Reisen GmbH
Mo bis Fr: 09:00 – 13:00 Uhr
und 14:00 – 18:00 Uhr
Individuelle Beratungstermine
nach telefonischer Vereinbarung

Rast Reisebüro GmbH
Mo bis Fr: 09:00 – 13:00 Uhr
und 14:00 – 18:00 Uhr, Mittwochnachmittag geschlossen
Sa 10:00 – 13:00 Uhr
Individuelle Beratungstermine
nach telefonischer Vereinbarung

 

Von Parador zu Parador durch Spanien
13 Tage ab € 3.295,-
Reise buchen
Reise drucken
07633 / 92 62-0 inforast-reisen.de
Jetzt zum Newsletter anmelden!